© by Tierhilfe Menorca e.V

Regenbogenbrücke

Senden Sie Ihr Bild und Ihren Text per Mail mit dem Betreff "THM Regenbogenbrücke" an:
menorcaweb at blackemail.de



Keta


vermittelt: 2008
† 15.01.2019
Am 15.01.19 ist Keta friedlich über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie hat fast 12Jahre bei uns gelebt. Sie war als erster Pflegehund zu uns gekommen und ist geblieben. Sie war so toll.
Gruß Fam. May

Nala

nala
vermittelt: 11.10.2005
† 11.01.2019
Es gibt Engel, die dürfen bei uns auf der Erde bleiben bis sie ihre Flügel bekommen. Sie haben vier Pfoten, eine Lakritz-Nase, manchmal Fledermausohren und den treusten Blick, den man sich vorstellen kann. Und bis diese Engel ihre Flügel bekommen, nennt man sie Hunde. Mit unserer Nala durften wir tolle 13 Jahre verbringen, in denen sie uns viel Freude und Vertrauen geschenkt hat.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Sauer

Grete


vermittelt: 2008
† 13.09.2018
Leider ist unsere Grete ,die vor über 10 Jahren aus Eurer PS-Stelle Irina Conkel in Lohnsfeld zu uns nach Weiher kam, am 13.September völlig unerwartet innerhalb von 10 Minuten Zuhause im Wohnzimmer an einem Herzinfarkt verstorben. Der kleine Feger fehlt uns allen, sie wird auch von den anderen Hunden vermisst.

Ihr wart bei mir bis zum Ende,
und auch als ich schon gegangen war,
habt ihr mich noch eine Weile gehalten.
Ich sah euch weinen, aber ihr sollt nicht weinen,
ihr sollt euch freuen über unsere gemeinsame Zeit.
Ich stand die Nacht an eurem Bett,
um einen Blick auf euch zu werfen.
Ich konnte sehen das ihr weintet.
Während ihr eure Tränen trocknetet,
legte ich sanft meinen Kopf auf euer Bett,
um euch zu sagen,
ich bins
ich hab euch nicht verlassen
ich bin wohlauf und es geht mir gut
weint nicht ich bin bei euch.
Nachts bin ich das Licht, das für euch leuchtet,
und Tags bin ich die Sonne die für euch scheint.
Die Stunde des Abschieds war gekommen
und ich musste gehen.
Behaltet mich in euren Herzen,
denkt an mich, so wie ich an euch denke.
Ich habe euch geliebt.

Milo


vermittelt: 2017
† 08.09.2018
Liebes Tierhilfe Menorca Team,
leider müssen wir uns von unserem Herzensbrecherkater Milo verabschieden.
Er ist in der Nacht zum 8. September von einem rücksichtslosen Autofahrer totgefahren worden. Das Auto muß sehr schnell gewesen sein, denn Milo lag 10 m von der Strasse entfernt auf dem Feld. Er hatte Adresse und Leuchthalsband an, aber der Fahrer hat sich nicht die Mühe gemacht anzuhalten.
Eigentlich wünsche ich mir für solche Straftaten Führerscheinentzug auch bei Tierunfällen mit Fahrerflucht. Milo war erst nicht ganz 2 Jahre alt geworden und hat sich in dem knappen Jahr, in dem er bei uns war, blitzchnell in unsere Herzen geschlichen. Mit unserer Podencahündin spielte er wilde Fang mich Spiele im Garten, nahm es ihr auch nicht krumm, wenn sie ihn manchmal wie ein Kätzchen mit sich herumtrug. Meine Tochter liebte ihn, so wie wir auch ....und wir vermissen ihn furchtbar.
Er hat geklaut wie ein Weltmeister, wurde vom Tisch gejagt, nur um dasselbe nächstes Mal wieder mit den unschuldigsten Augen den Schinken vom Tisch zu holen. Einfach eine coole Socke. Auf Spaziergängen mit den Hunden bestand er darauf dabei zu sein, aber er hat so auch keine Gefahren und ist so als könne ihm nie etwas passieren herumgetollt. Wir sind traurig, wütend auf den Autofahrer und bedanken uns trotzdem für die tolle Zeit die wir mit ihm haben durften.

Bono


vermittelt: 2006
† 01.10.2018
Am 1.Oktober dieses Jahres mussten wir unseren Bono über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
Es waren wunderbare fast 12 Jahre die wir mit ihm verbringen durften.
Er fehlt uns,er war FAMILIE!

Asta


vermittelt: 2003
† 10.09.2018
Hallo mein Name ist Asta. Ich wurde mit 7 Wochen zu meiner Familie nach Heidelberg vermittelt. Nun bin ich 15 Jahre alt. Ich bin krank und nicht mehr die Jüngste, ich kann nicht mehr springen, vögel jagen, durch den Rasensprenger hüpfen oder meinem Frauchen den Gartenschlauch klauen. Ich habe all diese Dinge unheimlich gerne gemacht doch das geht nicht mehr. Meine Familie möchte nicht mehr dass ich leide und hat mich am 10.09.2018 zur Regenbogenbrücke begleitet... Sie hat mir einen letzten Kuss auf meine Schnauze gegeben und hat mir gesagt das ich keine Angst haben muss, dass die Schmerzen nun vorbei sind und ich wieder all das machen kann was ich früher im Garten gerne gemacht habe. Ich hatte die beste Familie die man sich nur wünschen kann... Ich bin nun angekommen und werde auf euch warten.
Ich liebe euch eure Asta ♡

Ricky


† 14.08.2018
Vielleicht ist es manchen Tieren nicht bestimmt lange hier bei uns auf der Erde zu sein. Vielleicht sind manche nur auf der Durchreise, oder sie leben ihr Leben einfach schneller als die anderen. Sie brauchen gar nicht hundert Jahre hier unten zu bleiben, um alles zu erledigen, sie schaffen es im Handumdrehen. Manche Tiere kommen in unserem Leben nur kurz vorbei, um uns etwas zu bringen:
ein Geschenk, eine Hilfe, eine Lektion, die wir gerade brauchen – irgendetwas, und das ist der Grund warum sie zu uns kommen - nur auf einen Sprung, sozusagen.
Er hat euch etwas beigebracht, über die Liebe über das Geben, darüber, wie wichtig jemand sein kann. Das war ein Geschenk für euch. Er hat euch alles beigebracht und dann ist er wieder gegangen, vielleicht musste er nicht länger bleiben, denn er hat sein Geschenk abgegeben, und dann war er frei - weiter zur Reise weil er eine ganz besondere Seele war - aber das Geschenk bleibt euch für immer.
Uns wurden viele wundervolle Jahre mit unserem RICKY geschenkt – er wurde über 15 Jahre alt.
Familie Riehle aus Mannheim

Hook

hook
† 27.04.2018
Am 27.04.18 mussten wir unseren Hook über die Regenbogen Brücke gehen lassen. Wir sind unendlich dankbar für mehr als 13 Jahre, die wir mit ihm verbringen durften. Er war ein ganz besonderer Hund und wird für immer ein Teil unseres Lebens sein.
❤Seelen die zusammen gehören können sich nicht verlieren... Sie finden sich immer.
In liebevollem Gedenken an unseren Hookie❤
Franziska, Beate und Karlheinz Weber

Maluk


*05.06.2009
† 30.05.2018
Leider mussten wir vollkommen überraschend unseren Liebling Maluk über die Regenbogenbrücke gehen lassen - eine Entscheidung, die uns sehr schwer fiel, die wir aber zugunsten von ihm getroffen haben. Maluk war uns die letzten 7 Jahre ein treuer, aufrichtiger und anhänglicher Begleiter, mit dem wir so viel Freude hatten. Egal wann wir heimkamen, er hat uns immer voller Freude begrüßt, genoß die langen Spaziergänge und das Herumtoben mit dem Ball. Er war der ideale Hund für jemand ohne Hundeerfahrung, denn sein liebes Wesen hat es uns unendlich leicht gemacht. Und wenn er mal wieder einen Mülleimer heimlich ausgeräumt hat, konnten wir den großen braunen Augen nicht wirklich lange böse sein. Wir sind dankbar für 7 tolle Jahre und werden ihn immer in unseren Herzen behalten - auch wenn wir ihn so unendlich vermissen.
Susanne, Lukas und Gerd aus Lobbach

Poppie


vermittelt: 2010
† 2018
Liebes Tierhilfe -Menorca Team,
im Oktober 2010 bekamen wir unseren Poppi vermittelt. Er kam aus einer Tötungsstation und war ein völlig verängstigter, unsicherer 5-jähriger Rüde!
Mit viel Geduld und Liebe entwickelte er sich in unserer sechsköpfigen Familie zu einem unersetzlichen, treuen, verschmusten,lieben Hund! Er schenkte uns sein vollstes Vertrauen und sein ganzes Hundeherz.
In den knapp 8 Jahren, die er bei uns war, wurde Poppi ein vollständiges Familienmitglied und er war glücklich wenn er überall dabei sein durfte. Autofahren, die Couch mit den flauschigen Kissen und lange Spaziergänge liebte er über alles. Leider ging es Poppi in den letzten Tagen immer schlechter. Wir bekamen die schlimme Nachricht, dass er unheilbar an Krebs in Milz, Blase und Bauchspeicheldrüse erkrankt ist. Ein Schock für die ganze Familie. Mit 13 Jahren und 10 Tagen mussten wir unseren geliebten Seelenhund über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Er hat eine riesengroße Lücke in unserer Familie hinterlassen! Danke nochmal für die damalige Vermittlung, ohne Euch hätten wir diesen tollen Hund nie kennenlernen dürfen!
Traurige Grüße aus Walldorf von Familie Scharre

Sookie


† 04.05.2018
Liebes Menorca Tierhilfe Team,
heute müssen wir Euch leider schreiben, dass unsere Sookie (ehemals Trufa, kurzzeitig Toffee) am 04.05.2018 über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Wir vermissen sie sehr! Ihr sehr, sehr liebes Wesen, ihre dezent gezeigte Freude, bei der man aber sehen konnte, dass sie innerlich vor Freude platzt, es nur nicht richtig zum Ausdruck bringen konnte, die Verfolgungsjagden, wenn sie uns mit einer erbeuteten Socke zum Nachlaufen aufforderte, um diese später in ihrem Körbchen „aufwendig zu vergraben“, die langen Spaziergänge, im Sommer mit Baden im Rhein, die Schmuseeinheiten und noch vieles mehr werden uns sehr fehlen. 2016 wurde bei ihr eine schnell verlaufende Herzerkrankung festgestellt mit schlechter Prognose. Aber sie war eine Kämpferin und schaffte es mit den richtigen Medikamenten und ohne starke gesundheitliche Einschränkungen noch zwei Jahre bei uns zu bleiben, so dass wir doch noch insgesamt 5 schöne Jahre mit einem wirklich tollen Hund verbringen konnten.
Anke und Kirsten aus Bonn

Rasputin


vermittelt: 2006
† 28.11.2017
Unser über alles geliebter Rasputin ging am 28.11.2017 über die Regenbogenbrücke. Er war erst 14 Jahre alt, hatte Leukämie und es ging ihm sehr schlecht, deshalb ließen wir ihn gehen. Er war 11 Jahre und 3 Monate Tag und Nacht bei uns, alle liebten ihn.
Wir trauern sehr aber wir sind auch dankbar dafür, dass wir so ein zauberhaftes Wesen unseren Freund nennen durften, denn das war er. Unendlich feinfühlig und emotional, liebevoll und sozial.
Um es mit Schopenhauer zu sagen: "Wer niemals einen Hund hatte, weiß nicht was Liebe ist."
Er ist für immer bei uns, in unseren Herzen sowieso.
E & K Greulich

Chico


geboren: 15.06.2001
vermittelt: 28.10.2005
† 15.12.2017
Liebes Tierhilfe-Menorca-Team,
an 15.12.2017 ging unser Chico über die Regenbogenbrücke. Chico war sehr ängstlicher Hund als wir ihn bekommen haben aber mit der Zeit und viel Geduld wurde er ein super freundlicher Zeitgenosse der ohne großartiger Erziehung uns nicht von der Seite wich ,seine Begrüßung wenn wie nach Hause kamen werden wir vermissen auch seine Spaziergänge im Wald od auf den Wiesen ,überhabt wenn er seine 5 min bekam und durch die Gegend rannte manchmal musste man ihn sogar bremsen er war bis zum hohen Alter immer fit, vor einem viertel Jahr war er täglich noch 1Std ohne Problem mit dabei. Chico hat sich auch mit unserem Rocky sehr gut verstand und auch mit allen anderen Hunden, er war eine Bereicherung in unserm leben ,deshalb fiel der Abschied von ihm auch sehr schwer. Chico wurde 16,5 Jahre alt.
Auf einmal verließ ihn aber die Kraft und wir mussten ihn schweren Herzens erlösen lassen und er durfte über die Regenbogenbrücke gehen. Wir werden dich nie vergessen, du bleibst in unserem Herzen für immer.
Hiermit wollen wir uns auf diesem Wege auch noch mal bei dem Team der Tierklink Walla bedanken, besonders bei Fr. Dr. Simers, die ihn auf seinem letztem weg begleitet hat.
Danke
Elke und Thomas Hornig

Bino


vermittelt: 08.10.2004
† 22.09.2017
Am 8.10.2004 kam Bino zu uns, es war Liebe auf den ersten Blick! Am 22.09.2017 mussten wir ihn früh morgens, nach einem Schlaganfall, gehen lassen.
Uns fehlen immer noch die Worte, der Verlust ist noch sehr präsent, doch die schönen Momente überwiegen! Ich hätte mir nie so einen perfekten Hund erträumen können, wie ein kleiner, flauschiger, große Bruder.
Bino, du bist und bleibst immer in unserem Herzen und unter meiner Haut. Für dich sind wir gerne mitten in der Nacht und viel zu früh morgens aufgestanden. Mit dir haben wir Bett, Couch, Auto, Strandkörbe, Essen, jede chaotische und jede ruhige Minute liebend gern geteilt. Du hast eine riesen Lücke hinterlassen, nicht nur bei deiner Familie...
Irgendwann sehen wir uns wieder Räuber, versprochen!
Fam. Bischof

Carino


vermittelt: 2007
† 29.10.2017
Liebes Tierhilfe Menorca Team,
am Sonntag (29.10.2017) mussten wir von Carino, der seit Sommer 2007 bei uns in Rauenberg lebte, völlig überraschend Abschied nehmen. Carino bereicherte unser Leben und die Familie in letzten 10 unheimlich, sodass man sich ein Leben ohne ihn überhaupt nicht vorstellen konnte. Leider hatte sich sein Gesundheitszustand innerhalb von wenigen Tagen so sehr verschlechtert, dass er erlöst werden musste und wir ihn über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten.
Wir vermissen ihn alle so sehr und sind unheimlich traurig, dass er nun nicht mehr da ist. Er fehlt einfach! Aber da drüben auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke kann er nun wieder unbeschwert weiterleben und irgendwann werden wir wieder auf ihn treffen.
Danke für die schöne Zeit mit dir, Carino!
Traurige Grüße
Familie Rössler

Nica


vermittelt: 05. Juni 2010
† 16.10.2017

Liebes Tierhilfe-Menorca-Team,
leider ist unsere geliebte Nica am Montag, den 16.10.2017 über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir sind unendlich traurig und die Trauer wird noch verschärft durch die Tatsache, dass Nica's Freundin Kira (von einer anderen Tierhilfe) ca. 4 Monate zuvor am 13.06.2017 ebenfalls über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
Nica war manchmal ein stures Hundemädchen, aber sie war unendlich lieb und ein absoluter Schmusebär. Sie war einfach etwas Besonderes. Sie wurde am 29.04.2010 von Frau Dr. Siemers aus der Tötungsstation auf Menorca geholt und am 02.05.2010 mit nach Deutschland gebracht, wo wir sie bei der Pflegestelle am 05.06.2010 abholten.
Wir denken, dass wir ihr ein schönes Leben bereitet haben. So haben wir sie und ihre Freundin Kira immer mit dem Wohnmobil mit in den Urlaub genommen und ihnen so viel von Europa gezeigt, sogar bis ans Nordkapp, dem nördlichsten Punkt Europas.
Nica hatte in ihrem Leben öfter gesundheitliche Probleme unterschiedlicher Art, die wir aber immer gut in den Griff bekommen haben und sie dann auch immer wieder Spaß am Leben haben konnte. Auch haben wir immer regelmässig Vorsorguntersuchungen beim Tierarzt machen lassen. Leider lässt sich bei solchen Untersuchungen, teils mit Blutbild, etc. auch nicht immer alles erkennen, sodass wir am Tag ihres Fortgangs mit einem Bauchspeicheldrüsentumor konfrontiert wurden, dessen Anzeichen sich erst ca. 24 Stunden vorher zeigten und  der in der Folge zu ihrem Fortgang geführt hat.
Nica ist selbstbestimmt nach kurzem Leiden am 16.10.2017 um 20.20 Uhr in unserem Beisein friedlich eingeschlafen und über die Regenbogenbrücke gegangen.  
Wir danken ihr an dieser Stelle für die wundervolle Zeit, die wir mit ihr verbringen durften und wir werden sie niemals vergessen und immer im Herzen behalten. Es war uns eine Ehre sie unsere Hündin nennen zu dürfen!
Wir werden uns irgendwann wiedersehen! Danke Nica für alles!!!
Traurige Grüße und in ewiger Verbundenheit
Familie Mispelbaum

Du kannst...
Du kannst Tränen vergießen, weil sie gegangen ist
oder Du kannst lächeln, weil sie gelebt hat.
Du kannst Deine Augen schließen und beten dass sie zurückkommen wird
oder Du kannst Deine Augen öffnen und sehen was von ihr geblieben ist.
Dein Herz kann leer sein, weil Du sie nicht mehr sehen kannst
oder es ist voll von der Liebe die sie mit Dir geteilt hat.
Du kannst dem Morgen den Rücken drehen und im Gestern leben
oder Du kannst dankbar für das Morgen sein,
eben weil Du das Gestern gehabt hast.
Du kannst immer nur daran denken, dass sie nicht mehr da ist,
oder Du kannst die Erinnerungen an sie pflegen und sie in Dir weiterleben lassen.
Du kannst weinen und Deinen Geist verschließen, leer sein und Dich abwenden
oder Du kannst tun was sie wünschen würde: Lächeln, die Augen öffnen, lieben und weitermachen...
(Autor: Unbekannt)

Blinky


vermittelt: September 2004
† 26.6.2017
Hallo liebes Team!
Leider mussten wir unseren Liebling gehen lassen. Er wurde 15,5 Jahre alt. Wir vermissen ihn sehr. Vielen Dank für die schönen 13 Jahre mit Blinky.
Liebe Grüße
Familie Hermanns

Buddy


* 2003
vermittelt 2004
† 2017
Seelenhunde hat sie jemand genannt.
Jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben...
jene Hunde, die wie Schatten waren...
wie die Luft zum atmen..
jene Hunde, die uns ohne Worte verstanden.

Domino


* 2003
Vermittelt: März 2011
† Juni 2017
Danke für 6 wundervolle Jahre

Noja


Vermittelt 25.09.2008
† 02.08.2017
Liebes Tierhilfe Menorca Team,
am 2.08.217 mussten wir unsere Noja im Alter von 13 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Sie war tapfer bis zum Schluss, aber Alter und Krankheit haben gesiegt. Sie lehrte uns die Hundesprache und war immer gut gelaunt.
Wir werden sie nie vergessen und sind dankbar, dass wir fast 9 Jahre von ihrem Leben mit ihr verbringen durften.
Melanie Brunner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok