© by Tierhilfe Menorca e.V


Frida


Liebes Menorca-Tierhilfe-Team,
meine Leute meinten, ich sollte mich mal wieder bei euch melden. Im vergangenen November kam ich in mein neues Zuhause in Mannheim-Seckenheim. Nach ein paar Anfangsschierigkeiten habe ich meine Leute jetzt ganz gut im Griff. Eigentlich sind die immer weit weg in den Urlaub geflogen - aber jetzt bin ja ich da! Also waren wir alle drei in diesem Jahr an der Ostsee. Genauer gesagt waren wir in Schönhagen, einem ganz kleinen Ort zwischen Kappeln und Eckernförde. Ich kann euch sagen - das ist mal ein echtes Hundeparadies!
Es gibt allein in Schönhagen zwei Hundestrände. Wir waren zuerst skeptisch ob das auch alles sauber ist... ob mir das auch gefallen wird. Aber es war wirklich ganz wunderbar - naja ins Wasser bin ich nicht mit rein - das war mir dann zu nass. Aber zugucken war auch ganz toll!
An einem der Strände wurden mal ein paar Fischgräten angespült. Was für ein Aufstand - nur weil ich mich darin gewälzt habe. Das hat doch so toll gerochen! Naja - manchmal sind meine Leute bissel komisch....
Ich war natürlich auch bei allen Ausflügen mit dabei. Am meisten haben mir die Häfen gefallen - aber ich durfte auch mit aufs Schiff. Ich wurde überall immer herzlich empfangen! Meistens war es dort sehr heiß - aber auch vor dem kleinsten Laden stand immer eine Schüssel mit frischem Wasser für uns Hunde. In vielen Restaurants bekam ich auch mal ein Leckerli - weil ich halt immer so lieb bin! Wenn meine Leute erzählt haben, wo ich herkomme, dann waren immer alle ganz beeindruckt und dann gab es noch eine Extra-Streicheleinheit. Und zweimal pro Woche gab es auch einen Hundetreff-- alle Hunde sind ins Wasser; aber ich nicht! Muss ich auch nicht - sagt Frauchen!
Also - wenn ihr mal ganz entspannt Urlaub machen wollt - dann gebt eurer Familie doch mal den Tipp!
Viele Grüße
Eure Frida (früher Molly)

Tobi


Hallo liebes Tierhilfe-Team,
ich möchte mich endlich mal bedanken, dass ihr mich aus meiner misslichen Lage befreit und nach Deutschland gebracht habt. Ich habe mich bei meiner neuen Familie recht gut eingelebt - manchmal zu gut, sagen die. Dabei verstehe ich das gar nicht? Manchmal sagen sie, ich wäre frech - dabei musste erst ein Schuh und ein Stück von einem Schulranzen dran glauben, das Sitzkissen erwähne ich besser nicht. ;) Aber dafür kann ich auch schon Sitz, Platz, bleib (manchmal), tanzen und Pfötchen geben. Ich freue mich noch immer wie ein Schneekönig, wenn ich einen anderen Hund treffe oder über die Hundewiese tobe. Neuerdings werde ich sogar in die Hundeschule geschleppt.
Der Kater, der hier wohnt, ist mir nicht wirklich geheuer, der guckt immer so und manchmal faucht er auch und wenn ich mit ihm spielen will, wird der immer so nervös. Aber wenn ich mit dem Schwanz wackel, findet das der Kater echt witzig. Ich habe in der Zeit hier sogar meine Stimme wiedergefunden - ich kann bellen und knurren. Letzteres mache ich aber nur, wenn ich unsicher bin, also dann, wenn ich mich in der Ofentür spiegel oder etwas im dunklen Gebüsch vermute. Okay, zugegeben, dieses Teenagerzeug nervt manchmal sogar mich, weshalb ich neuerdings auch oft "Tobi - lass das" heiße - ein toller Künstlername, nicht wahr?
Die Kinder hier sind auch toll, die rennen immer so, aber ich bin schneller. Ich freue mich immer im Kreis, wenn die aus der Schule und dem Kindergarten kommen, endlich gibt es Action. Frauchen hat mir aus einer alten Socke ein tolles Spielzeug gebastelt, das ist zwar Pink, aber egal, es macht Spaß, das ist die Hauptsache. Meine Plätze habe ich auch schon gefunden - dafür haben die Kinder sogar ihre Fernsehsessel hergegeben, soooo kuschelig. Und das Essen erst!!!! Das muss der Hundehimmel sein, ich bekomme soooo leckeres Fressen und ab und an kocht Frauchen mir sogar was, mit Gemüse und so, und wenn ich mich wirklich wirklich gut anstelle, dann fallen auch ein paar Leckerlis ab - dafür strenge ich mich gerne an.
Also, ihr seht, alles Super hier. Mein Rudel sagt zwar, ich brauch noch ganz viel Erziehung, aber wir haben ja Zeit...
Alles liebe,
Euer Tobi (vorher Toni)

P.S.: Ja, er hat es ja gesagt, es klappt ganz gut soweit. Aktuell ist er besonders frech, ich denke, er kommt in die Pubertät und testet seine Grenzen aus. Wenn ich wieder gesund bin, gehe ich regelmäßig in die Hundeschule, da waren wir schon und es hat uns beiden viel Spaß gemacht, dann kam aber Krankheit von Kindern und nun mir, dass wir aussetzen mussten. Tobi lernt schnell und es macht ihm Spaß. Gegenüber dem Kater wird er aktuell etwas übermütig, so dass beide schon zwei mal aneinander geraten sind, ich hoffe, das legt sich bald wieder. Stubenrein ist er beinahe auch. Manchmal passiert noch ein Missgeschick, aber das wird auch noch verschwinden, denke ich.
Ja, soweit von uns :)
Liebe Grüße,
Familie Montua

Candy


Hallo,
ich bin bei meiner neuen Familie gut angekommen. Es war gestern alles sehr aufregend habe die Nacht Gut geschlafen, war um 6.30Uhr beim Gassi gehen. Danach hätte ich frühstücken sollen, hatte aber keinen Hunger, mein Frauchen hat es mit Wiener Würstchen probiert, die habe ich gerne aus der Hand gefressen. Aber ich glaube lange macht mein Frauchen das nicht mit, na ja, ich glaube dann werde ich doch aus meinem neuen Napf fressen, habe ich gestern neu bekommen. Und ein neues Geschirr und noch eine neue Plakette in pink mit meinen Namen darauf. Sehe schick aus. Um 10 Uhr ging es wieder in den Wald, Toronto findet es toll, er bekommt immer so runde Dinger geworfen, denen rennt er wie wild hinterher, ich schau mir das alles erst einmal in Ruhe an. Habe heute früh Torontos Freundin getroffen, scheint Ganz nett zu sein. Radfahrer und Autos mit denen musste ich mich auch schon auseinandersetzen. Ich habe es ganz einfach gemacht, ich habe mich neben mein Frauchen gesetzt, war ganz einfach. Mein Frauchen interessiert sich nicht für die Krachmacher, da dachte ich mach ich mal auf cool. Ich muss jetzt ein bisschen schlafen, so viel ich mitbekommen habe muss ich ja schon bald wieder Gassi. Ich glaube ich werde mich hier sehr wohlfühlen, meine neue Familie gibt sich sehr viel Mühe. Melde mich bald mal wieder.
Danke für alles
Liebe Gruesse
Candy

Fiona


FIONA *a Star is born*
Wir sind eine Familie aus Balzfeld und haben unsere Fiona im März 2013 gesucht und gefunden! Nach unseren zwei süssen Katern Alano und Feo, die wir auch über die Tierhilfe Menorca im Sommer 2012 adoptiert haben, fehlte zum kompletten Glück noch ein Hund. Mit Podencos kannten wir uns gar nicht aus - meinem Mann gefiel erstmal nur der lustige Effekt der übergrossen Fledermausohren zu dem graziösen Hundekörper. Als er Fiona auf der Tierhilfe-Seite endeckte, war es "Erstaunen" auf den ersten und Liebe auf den zweiten Blick. Natürlich haben wir uns daraufhin belesen und waren erstmal ernüchtert! Was man da so alles über Podencos erfährt... nicht gerade der Traumhund anhand der Beschreibungen seines Wesens. Aber irgendwie hat uns dieses Hundemädchen in den Bann gezogen und wir haben ein "KENNENLERNDATE" mit Nadine ihrer Mama auf Zeit vereinbart. Als die Tür aufging, Fiona auf uns zugekommem ist, waren Papa, Mama und zwei Kids total verliebt. So eine "schüchterne" Schönheit, die aber trotz Zurückhaltung "offen" uns vieren gegenüber war......unser Hundemädchen!!!!! Das Gefühl war sofort da - Sie oder keine!!!!!!!
Jetzt haben wir Herbst, einige Monate sind vergangen und wir sind totale Podenco- und Fiona-Fans* Die grosse "Fledermaus" hat unser Leben total bereichert, erstmal um einen 2,0m hohen Gartenzaun um unser gesamtes Grundstück...*lach* (Podencos in der Grösse springen sehr hoch.) Aber die wertvollen Bereicherungen sind die totale Familienzugehörigkeit und Liebe was sie uns allen gibt! Fiona verträgt sich auch supergut mit unseren zwei Katern, sie schlafen inzwischen sogar zusammen auf der Decke und putzen sich gegenseitig. Da geht einem beim zuschauen das Herz auf. Ich gehe täglich mit ihr laufen, unser Podencomädchen ist quasi meine "Personaltrainerin" und rennt meine 10km ohne gross zu atmen! Eine super Joggingpartnerin!!! Wichtig bei einem Podenco ist natürlich der tägliche Auslauf, mehrmals am Tag in Bewegung zu sein!!!! Für Menschen die nicht gerne draussen im Wald und Feld sind, ist ein Podenco eher nichts!!!!!! Uns war von Anfang an klar, Leinenpflicht ausserhalb umzäumter Anlagen oder im eigenen Garten - was aber für uns kar kein Problem darstellt. Draussen an der Leine!!!!!! Zuhause im Garten frei. Der Jagdtrieb von unsererm Podencomädchen ist stark, die eine oder andere Maus hat sie schon aus ihrem Mauseloch gefangen. Sie macht es aber mit der "sanften Schnautze", so kann das Mäuschen mit einem grossen Schrecken meist doch wieder davonrennen..... Bei Rehen im Wald ist sie natürlich interresiert und aufgeregt, ist aber gar kein Problem sie zu halten. Podencos sind ganz besondere Hunde, totale Familientiere, sehr ruhig und verschlafen in der Wohnung. Sie sind gar keine "Beller"... Unsere Fiona ist nicht nur* BILDHÜBSCH*, sie ist so sanftmütig und anhänglich.....
U*N*S*E*R T*R*A*U*M*H*U*N*D Mit der Vermittlung über die Tierhilfe Menorca und Nadine ihrer Mama auf Zeit hat alles so toll geklappt!
Vielen Dank für unser Podencomädchen!!!!!!!!!!!
Viele Grüße
Die Familie aus Balzfeld mit zwei Buben, Hund und Katern

Faro


Hallo zusammen,
ich bin Ende April 2012 mit 9 Monaten nach Deutschland gekommen (OHNE meinen Bruder). Jetzt sind schon ca. 1,5 Jahre vergangen und ich habe noch nicht eimal von mir hören lassen:
Also, ich denke ich hab´s gut getroffen. Abgesehen davon, dass mein Frauchen meint ich sei ein kleiner Angsthase bin ich sehr gut geraten. Halte mich meist an mein großes Vorbild der genau wie ich schwarz/weiss gezeichnet ist und mir schon ne Menge beigebracht hat. Mir gehts prächtig und seit meiner Ankunft in der ersten Nacht war klar, dass ich meinem Frauchen meine ganze Liebe und Hingabe schenke. Daran hat sich NIE mehr was geändert !!! Und weil das mit uns beiden so gut klappt, machen wir beide, ich und mein Frauchen, eine Ausbildung zum Therapiebegleithunde-Team. Ganz schön anstrengend kann ich euch sagen und mitunter nervig dazu. Immerzu muss man üben, üben, üben. Aber, es macht auch riesigen Spass, vor allem wenn wir im Einsatz sind. So, nun wisst ihr Bescheid, alles ist Gut und ich würde mir für meine Kumpels aus aller Herren Länder nur ähnlich Gutes wünschen. Danke nochmals für die reibungslose Vermittlung - besonders Irina Conkel + Frau Siemers!!! Ach ja - eines liegt mir noch am Herzen - zu gerne würde ich meinen Bruder, der eine Woche nach mir nach Deutschland kam, wieder sehen. Da ich aber keine Adresse habe versuche ich´s mal auf diesem Weg..........Vielleicht wäre es möglich mal in Walldorf af der Hundewiese zu treffen. Telefonnummer gerne über Frau Conkel/Frau Siemers.
Grüße + Dank an alle die mich nach Deutschland geholt haben.
Herzliche Grüße
Faro (ehemals Erny) und Freundin/Frauchen Daniela Berger

Teddy


Hallo Christine und Kurt, liebes THM-Team,
Wie geht es Euch? Nun, da Teddy (ehemals Rudy) einige Tage bei uns ist, sehen wir immer mehr, was für ein wunderbarer Kerl er ist. Er läuft frei mit uns im Wald und auch bei Ablenkung bleibt er immer in unserer Nähe bzw abrufbar. Er ist sehr klug und begreift sehr schnell. Jeden Tag ist er mehrere Stunden draussen, ca 5-6 Mal. Ausserdem kommt jetzt auch der Beschützerinstinkt durch, besonders wenn es schon dunkel ist. Dann zeigt er draussen an, wenn jemand kommt. In den ersten 3 Tagen dachten wir, er kann gar nicht bellen. Das hat sich aber geändert, wobei er kein Kläffer ist :-). Auch mit anderen Hunden wird es immer besser. Er ist mutiger geworden. Heute hatte er sein erstes Bad (nach einem ausgiebigen Waldspaziergang mit Sprung in den Tümpel. Wir alle sahen aus wie nach einem Survival Training - voller Schlamm). Den Faden hatte ich am zweiten Tag entfernt und seine 3. Impfung ist auch erledigt seit gestern. Teddy ist angekommen bei uns. Das merkt man auch daran, dass er sich jetzt zumindest für ein Weilchen auch traut in einem Zimmer zu schlafen, ohne dass jemand von uns dabei ist. Die ersten Tage schlief er nur ganz fest an uns gekuschelt. Er spielt auch wie ein Wilder. Busfahren ect. ist auch problemlos. Wir haben ihn sehr lieb und er ist wirklich ''unser Seelenhund ''.
Wir senden Euch ganz liebe Grüsse und hoffen, dass wir uns beim Hundefest wiedersehen.
Viele Grüße
Chuma, Minah, Amber, Ayomide und Teddy

Elly


Hallo liebes Tierhilfe-Menorca-Team,
jetzt muß ich, Elly (ehemals Lisa), mich doch mal melden. Nun bin ich seit 5 Wochen bei "meiner" Familie und ich habe es richtig gut getroffen. Frauchen geht morgens mit mir im Wald joggen - leider noch an der langen Leine bleiben (Frauchen traut sich noch nicht ohne). Mittags geht es schon wieder raus. Abends - und das ist absolut das GRÖSSTE - gehts ab mit Herrchen oder Frauchen auf den Hundespielplatz, da darf ich toben und raufen mit gaaaanz vielen Hunden OHNE Leine, das ist hier in Ketsch echt Klasse!!! Ich vertrage mich mit ALLEN. Zu Hause gibt es einen Garten, es gibt Schildkröten (die sind langweilig - die machen fast nichts) und es gibt auch die alte Dackeldame Lucy (mit der ist bloß nicht mehr viel los - sie ist halt schon ne richtige Oma (16,4 Jahre). Aber 2-3 mal in der Woche kommt Dackeldame Bessy, die ist noch jung und wir vertragen uns richtig gut und haben viel Spass miteinander. Frauchen bedankt sich ganz herzlich bei euch, dass Sie mit mir schon den zweiten tollen Hund von euch hat. IHR MACHT EINE SUPERARBEIT. Frauchen möchte auch danke sagen an die Pflegemama Gabi Winkler (dort war es auch superschön, da waren 2 große Hunde - toll !!!) echt super, dass es Leute gibt, die sich um uns kümmern bevor wir unsere "richtige" Familie finden.
Ich könnte noch viel mehr schreiben aber es sollen auch andere zu Wort kommen und nun noch ein fröhliches wuff von Elly und DANKE im Namen meines Frauchens Helgard aus Ketsch

Pino

Liebes Tierhilfe Menorca-Team,
wir wollten uns mal melden und berichten, wie es Pino (früher Kenzo) geht. Er ist jetzt seit rund 2 Monaten bei uns, hat sich gut eingelebt und Vertrauen gefasst, ist zwar immer noch scheu gegenüber anderen, aber im Haus fühlt er sich sicher und wohl - er erbeutet am liebsten Socken und Unterhosen :-) Auch das Spazierengehen, bei dem er Anfangs viel Angst hatte, klappt immer besser, vor allem im Wald macht ihm das großen Spaß. Anbei ein paar Bilder - wir sind total glücklich mit unserem kleinen Hübschen und ich glaube er auch mit uns :-)
Herzliche Grüße
Stefanie mit Pino

Jordi

jordi
Liebes Tierhilfe-Menorca-Team,
ich habe die Hundeschule besucht und erfolgreich beendet ;-) Nun erholen wir uns alle im Urlaub.
Sonnige Grüße von Jordi (ehemals Gordi) und seiner Familie Brand aus Schwenningen

Teddy


Ich, Teddy, und meine Schwester Maira wurde 2009 mit 6 Monaten im Tierheim von Ciutadella abgegeben und dann kamen wir beide nach Deutschland. Ich wurde an eine deutsch-amerikanische Familie mit 3 Kindern vermittelt und lebe - bzw. residiere - jetzt in einem unglaublichen Haus in Cranford, New Jersey. Das ist der Aufstieg eines Hundes von der Gosse in die High Society von New Jersey!
Viele Grüße Teddy

Jackie


Ich bin Jackie und kam im Mai 2013 zu meiner Familie nach Hockenheim. Nachdem ich anfangs nur der stille, misstrauische Beobachter war, habe ich nun meinen Platz gefunden. Meine Menschen haben mich sehr, sehr gern und langsam habe ich auch verstanden, dass ich bleiben darf. Ich habe wieder mächtig Spaß am Leben. Das Größte ist mit Artgenossen auf der Hundewiese zu rennen und beim Spaziergang die Kaninchen zu erschrecken. Ich bin ein leidenschaftlicher Autofahrer und egal, wo ich auftauche, ist man vom " kleinen Spanier" hin und weg. Vielen Dank für Alles!
Liebe Grüße aus Hockenheim
Euer Jackie mit Simone, Emma und Thomas

Rodney


Liebes TH-Menorca Team,
im August 2011 habe ich Rodney von der Pflegestelle in Walldorf abgeholt. Rodney ist so ein Lieber, ich könnte mir ein Leben ohne ihn einfach nicht mehr vorstellen. Ich bin so froh, dass ich ihn habe, er hat inzwischen viel dazu gelernt, er läuft bei "Fuß", macht sitz, ich kann ihn jederzeit abrufen, natürlich alles mit "Leckerlie"; Ich möchte mich nochmals bei der TH-Menorca bedanken für so einen tollen Hund und wünsche auch weiterhin viel Erfolg.
Liebe Grüße
M. Powell mit Rodney u.Tricky

Karli


Viele Grüße aus Speyer von Kater Kali...

Valero

  Valero Kampfschmuser 008
Hallo Pflegefrauchen,
es geht mir gut und ich habe mich auch nicht mehr in die Hecke verzogen. Nachdem man mir mein Fressi sogar zwischen die Beine stellt und ich ganz bequem im Liegen speisen kann, ist die Welt für mich in Ordnung. Ich weigere mich zwar immer noch aufzustehen, wenn diese Menschen mit der Leine kommen, aber wenn sie mich dann ein bisschen überreden, gehe ich doch gerne Gassi. Mein Geschäft mache ich in der Zwischenzeit nicht mehr im Garten – Frauchen weiß jetzt schon ungefähr wann ich mal muss und läuft dann mit mir. Ansonsten kann ich mich prima entspannen und schlafe ziemlich viel. Alle streicheln mich und ich fühle mich sehr wohl. Käse, Kauartikel und sonstige Leckereien bekomme ich auch noch. Wie du sehen kannst, fühle ich mich immer noch als Schoßhund. Was will ich mehr???
Zufriedene Grüsse von Valero

Perla


Liebes Menorca-Team,
diese Fotos von Prinzessin Perla wollte ich Ihnen nicht vorenthalten. Ist sie nicht traumhaft! Und der Liebling meiner Straße. Jeder kennt sie und sie findet auch jeden toll, der sich irgendwie mit ihr beschäftigen will - solange sie will :-) Sie ist immer noch SEHR gesprächig und selbstbewusst und, wenn sie will, unglaublich zärtlich und verschmust.
Vielen Dank für diese wunderbare Katze (ich hoffe, sie wird steinalt!)
Bettina van der Heyden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok