© by Tierhilfe Menorca e.V

Casillas


Liebe Frau Solda, liebes Tierhilfe Menorca-Team,
inzwischen haben wir unseren kleinen Casillas 3 Wochen bei uns und er ist für unsere Familie eine absolute Bereicherung. Wir haben es uns lange überlegt und alle für und wieder abgewogen. Das sollte man auf jeden Fall machen, bevor man sich einen Hund ins Haus holt, denn es ist auf jeden Fall eine Aufgabe, die einiges an Zeit beansprucht. Nach dem wir dann zu dem Entschluss gekommen sind, dass wir uns mal umschauen wollen, haben wir einfach mal im Netz gesucht. Dabei sind wir dann auf die Tierhilfe-Menorca gestoßen. Wir haben auf der Webseite einige Hunde gesehen, die uns gefallen hätten. Für uns war es aber wichtig, einen Hund zu nehmen, der bereits hier in Deutschland ist und den wir uns auch vorher anschauen können. Meiner Ansicht nach ist es keine gute Idee, sich einen Hund aus dem Internet rauszusuchen und sich den dann direkt aus dem Land mitbringen zu lassen, ohne ihn vorher gesehen zu haben. Bei Tieren ist es nicht anders wie bei Menschen. Manchmal stimmt die Chemie nicht und dann wird es sehr anstrengend. Wir durften uns dann bei Frau Solda Casillas anschauen. Er gefiel uns von Anfang an. Er war sehr zurück haltend, unsere Tochter schaffte es, ihn mit Leckerli zu locken. Mein Mann war auch ganz angetan von Casillas. Wir durften aber an dem Tag noch einen zweiten Hund anschauen. Er war ganz anders. Er bellte uns aus Unsicherheit an und war sehr aufgedreht. Aber auch er gefiel uns sehr gut. Auf dem Heimweg haben wir drei dann im Auto alle für und wieder besprochen und sind zu dem Schluss gekommen, dass Casillas unser Hund ist. Ich sagte meinem Mann, dass er auf jeden Fall gleich morgens anrufen solle und Bescheid geben, dass wir Casillas nehmen, wenn wir ihn bekommen. Ich hatte eine etwas unruhige Nacht, weil ich etwas Bauchweh hatte, ob wir Casillas bekommen würden. Wir wollten ihn alle drei so gerne haben. Dann der Anruf von meinem Mann, dass wir Casillas bekommen. Da war die Freude groß. Samstags haben wir ihn dann abgeholt. Das ist jetzt 3 Wochen her und wir sind total glücklich mit Casillas. Er hat schon eine sehr gute Bindung zu uns aufgebaut und er ist nur süß. Er hat den Dackelblick total drauf und es fällt manchmal sehr schwer, diesem Blick zu widerstehen. Wir mussten dann Casillas montags gleich 1,5 Stunden alleine lassen. Mein Mann hatte eine Kamera aufgebaut, mit der er vom Geschäft aus schauen konnte, ob es Casillas bei uns gut geht. Am ersten Tag hatte ich meinem Mann noch gesagt, er solle seine Hausschuhe aufräumen. Er tat es nicht und das hatte Konsequenzen, für die Casillas eigentlich nichts kann. Mein Mann brauchte dann eben neue Hausschuhe ;D. Das war aber das einzige, was Casillas „angestellt“ hat. Nach ca. 3 Tagen hat mein Mann die Kamera wieder abgebaut, weil wir wussten, dass es ihm bei uns gut geht. Casillas kommt überall sehr gut an. Jeder erzählt uns, was wir für einen schönen Hund haben. Unser Tierarzt hat uns heute auch gesagt, dass er ein schöner und vor allen Dingen positiver Hund ist. Letzten Sonntag waren wir mit ihm auf dem Hundeplatz. Wir hatten ein Einzeltrainig mit ihm, einfach auch mal um zusehen, wie er reagiert, wenn er nicht angeleint ist. Wir stellten uns alle drei ziemlich weit auseinander und haben ihn nacheinander gerufen. Casillas kam sofort zu jedem von uns. Selbst als ein anderer Hund mit in das Übungsgelände kam, war es kein Problem. Der Trainer fand es klasse, dass Casillas schon eine so gute Bindung zu uns hat.
Wir sind Frau Solda und der Tierhilfe-Nenorca unheimlich dankbar für diesen tollen Hund. Ihr habt drei Menschen und einen Hund unheimlich glücklich gemacht.
Viele Grüße
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok